Nachhaltigkeit

Rennerhof Siebeneichen ist Nachhaltiger Gastgeber im Amberg-Sulzbacher-Land!

Urlaub mit gutem Gewissen: Wir engagieren uns für Nachhaltigkeit und tun etwas für unsere Umwelt.

Wo immer möglich achten wir auf Regionalität, Qualtität und Umweltverträglichkeit.

Unsere Tiere

All unsere Tiere einschließlich aller Hühner genießen bei uns ein sorgenfreies Dasein bis an Ihr natürliches Lebensende. Mit großzügigem Auslauf, guter Fütterung und liebevoller Pflege. Im Stall halten wir über während der jährlichen Schwalbenaufzuche ein Flugfenster Tag und Nacht geöffnet. Seit Jahren ziehen diese Ihre Jungen bei uns groß.

Unsere Wohnungen

Bereits bei der Einrichtung unserer Ferienwohnungen haben wir darauf geachtet, diese mit viel Holz und Böden aus Linoleum auszustatten. Die Balkone und Terrassen sind aus heimischen Holz, unser sommerlicher Blumenschmuck vom heimischen Gärtner von dem wir wissen dass auch dieser auf regionalität und qualität achtet.

Die Reinigung der Wohnungen erfolgt mit natürlichen Reinigungsmittel (Essig, Zitrone und Neutralseife...). Unsere Wäsche wird mit umweltverträglichen Waschmitteln gewaschen. Nur bei ganz hartnäckige Flecken braucht es leider manchmal etwas mehr.

 

Naschgarten

Seid ein paar Jahren gibt es bei uns einen kleinen Naschgarten mit Jahnnisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren und Weintrauben zum naschen. Gartenkräuter, Salat ... hier wird nur mit natürlichem Dünger von unseren glücklichen Tieren gedüngt.

Unsere Umwelt

Seit 1990 bewässern wir unsere Balkonblumen mit aufgefangenem Regenwasser von unseren Dächern. Bei ausreichendem Regen könnten zusätzlich dei Toilettenspülungen im Haupthaus betrieben werden. Leider mangelt es gerade in den Sommermonaten an den nötigen Niederschlägen. Auch für die Pflanzenschuztmaßnahmen für die Felder wird ausschließlich Regenwasser benutzt.

2010 entstand unsere Solaranlage für die erwärmung unseres Warmwassers.

2011 installierten wir unsere Guntamatic Bio-Masse Heizung. Sie kann mit sämtlichen Naturmateralien befeuert werden. Z.B. Miscanthus, Hackschnitzel, Holzpellets, Strohpellets...

Eine Photovoltaik-Anlage zur eigenen Strom-Erzeugung kam auch noch hinzu. 

 Landwirtschaft

Seit vielen jahren werden die Böden nur noch ohne Pflug bearbeitet umd die Regenwürmer, Kleinstlebewesen und Organismen im Boden zu schonen. Stoh bleibt am Feld und wird als Nahrungsquelle eingearbeitet. Für die Pflegemaßnahmen am Feld wird ausschließlich Regenwasser benutzt. Eine Maschinengemeinschaft sorgt für minimalen Maschinenaufwand.

 

Nachhaltigkeit ist ein großer Trend, an dem auch im Tourismus kaum noch jemand vorbeikommt. Gäste und die Öffentlichkeit erwarten zunehmend einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen. Auch das Amberg-Sulzbacher Land will sich zukünftig noch besser einer umweltbewussten Zielgruppe als Reiseziel präsentieren können. Gerade unsere Natur und Landschaft begeistert die Gäste. Diese Vielfalt und Einzigartigkeit gilt es zu schützen und zu erhalten. Hier können Bürger und Gäste ihren persönlichen Beitrag dazu leisten.

Für uns Gastgeber wurde daher ein Kriterienkatalog aus 14 Punkten entwickelt, von denen mindestens sieben erfüllt sein müssen. Das geht über die Verwendung von Ökostrom, Energie- und Wassersparmaßnahmen, regionalen Einkauf bis hin zur bienenfreundlichen Gestaltung der Außenflächen.

Wir haben das Ziel erreicht und dürfen den Rennerhof als nachhaltigen Gastgeber im Amberg-Sulzbacher Land präsentieren und mit dem Siegel werben.

Wir freuen uns auf euren Besuch auf unserem Rennerhof in Siebeneichen!

Familie Fritz und Simone Renner mit Kindern Alois und Anna  |  Siebeneichen 19  |  92237 Sulzbach-Rosenberg  |  www.rennerhof-siebeneichen.de
Fragen oder Probleme? Zum Kontaktformular ...